Pool überwintern - so geht´s

Wenn es am Ende des Sommers draußen merklich kühler wird, ist es langsam an der Zeit, deinen Pool in den verdienten Winterschlaf zu schicken. Dazu gibt es, je nach Pool-Art, verschiedene Möglichkeiten.

 

Ein guter Zeitpunkt, zum Pool überwintern ist zum Beispiel ein sonniger und trockener Herbsttag mit Außentemperaturen zwischen 10° bis 15° Grad.

Bei diesen Temperaturen ist die Poolfolie noch schön biegsam und geschmeidig.

Ist es kälter, wird die Folie zu starr und kann beim Zusammenlegen eventuell beschädigt werden.

 

Das Überwintern oder Abbauen solltest du immer unbedingt noch vor dem ersten Frost erledigen. Durch gefrorenes Wasser können Einbauteile, Leitungen, Pumpe, Folie und Filter schnell kaputt frieren.

Welche Pools sind winterfest und welche nicht ?

Pool abbauen

Ganz simple Planschbecken zum Aufpusten und die sogenannten Quick-Up Pools (Fast-Set-Pools) sind leider nicht dazu geeignet, sie im Winter draußen stehen zu lassen. Diese Pools solltest du abbauen und im trockenen Zustand frostfrei lagern. Wirf am besten nochmal einen Blick auf die Betriebsanleitung des Herstellers, um alles richtig zu machen und damit die Herstellergarantie nicht erlischt.

 

Die meisten aufstellbaren Steel-Frame Pools und Stahlwandbecken sind so konstruiert, dass sie draußen den Winter überstehen können.

 

 

Hinweis:

Einige Hersteller von Steel-Frame Pools empfehlen ausdrücklich, den Pool zum Winter komplett abzubauen, da das Material durch Eis und Frost eventuell Schaden nehmen kann. Erkundige dich bitte zur Sicherheit vorher bei deinem Hersteller dazu.

 

 

Überwintern von Steel-Frame Aufstellpools:

Zuerst lässt du das Wasser ordnungsgemäß aus dem Pool. Was genau damit gemeint ist, erfährst du hier.

 

Sämtliche Leitungen und Bauteile wie die Pumpe, der Filter und die frostempfindliche Folie solltest du sorgfältig nach Anleitung abbauen, gründlich reinigen und trocknen. Danach kannst du sie an einem trockenen und frostfreien Ort (z.B. Keller, Garage oder Dachboden) bis zum nächsten Sommer lagern.


In 6 einfachen Schritten den Pool winterfest machen:

Diese Methode eignet sich sehr gut um einen Stahlwand-Pool winterfest zu machen.

 

Bei Steel-Frame Pools von INTEX® oder Bestway® frag am besten nochmal beim Hersteller nach, ob der Pool im Winter draußen stehen bleiben kann.

1. Grundreinigung

Der erste Schritt für die Winterverwahrung ist eine gründliche Reinigung der Poolfolie an Wand und Boden. Schnapp dir Kescher und Bürste und leg los.

 

Mit einem Kescher holst du aber zunächst den groben Schmutz von der Wasseroberfläche.

 

Mit einer Beckenrandbürste und einem Pool-Reinigungsschwamm (oder einer Handbürste) entfernst du Kalk- und Schmutzränder von der Folie. Benutze am besten spezielle Beckenrand-Reiniger für Schwimmbadfolie, die Reinigung wird wirklich besser und diese Mittel schäumen nicht so stark.

 

Verwende bitte auf keinen Fall grobe Putzschwämme, die eigentlich für die Reinigung von Bad oder Küche gedacht sind. Damit ruinierst du die Poolfolie. Für den Boden kannst du (falls vorhanden) jetzt noch ein letztes Mal einen Poolsauger oder Poolroboter einsetzen.

Kescher mit Teleskopstange

* Werbung/Affiliate Link



Beckenrand Reiniger



* Werbung/Affiliate Link

2. pH-Wert und Chlorwert des Wassers einstellen

Bevor das Poolwasser abgelassen werden kann (Schritt 3), teste das Wasser und stelle den pH-Wert auf einen neutralen Wert zwischen 7,0 - 7,4 ein. Ist der gemessene Wert zu niedrig oder zu hoch, helfen pH-Wert-Heber oder pH-Wert-Senker, um den Idealwert einzustellen.

 

Der Chlorwert sollte höchstens bei 0,05 mg pro Liter liegen. Am einfachsten funktioniert das Ganze mit einem manuellen Test-Kit. Meiner Erfahrung nach funktionieren solche Tester besser und zuverlässiger als Batterie betriebene.

 

Experten-Tipp: Eine Stoß- oder Schockchlorung ist nicht mehr zwingend nötig!

Bei einem abgedecktem Pool mit kaltem Wasser gelangt ja keine UV-Strahlung mehr zum Wasser. Das Chlor im Wasser baut sich also nur sehr langsam ab.

 

Im schlimmsten Fall - bei zu viel Chlor - bleicht die Folie aus oder es bilden sich Falten und du brauchst eine neue Folie. Wenn du unbedingt nachchloren möchtest, dann mach es zum letzten Mal 4 bis 5 Tage vor dem Einwintern und lass die Sandfilteranlage noch ca. 2-4 Stunden laufen, damit sich das Chlor gleichmäßig im Becken verteilen kann.

 


pH-Wert Senker

* Werbung/Affiliate Link


Test-Kit für pH-Wert & freies Chlor

* Werbung/Affiliate Link


pH-Wert Heber

* Werbung/Affiliate Link



3. Wasser ablassen

Jetzt kannst du das Wasser mit Hilfe einer Tauchpumpe, bis ca. 10 - 15 cm unterhalb des Skimmers, ablassen. Vergiss nicht, die Einlaufdüsen und den gereinigten Skimmer mit Winter-Stopfen zu verschließen.

 

Das Poolwasser sollte nicht komplett abgelassen werden. Mit dem Wasser ist der Pool viel stabiler und wird nicht vom nächsten Herbststurm umgeweht.

 

Wichtig:

Aus allen Rohrleitungen muss das Wasser raus. Gefrorenes Wasser kann die Leitungen zum platzen bringen. Baue die Leitungen ab oder puste sie mit Hilfe eines Saugers so aus, dass kein Wasser mehr drin steht. 

Tauchpumpe zum Entwässern

* Werbung/Affiliate Link


Auch aus der Umwälzpumpe muss das Wasser raus. Dazu drehst du einfach die Ablassschraube auf. Sie befindet sich auf der Unterseite der Pumpe. Bau die Pumpe ab und lagere sie an einem frostfreien Ort.

 

Dann ist der Sand-Filter dran:

Stelle das Ventil auf "Rückspülen" (ca. 1 Minute) und dann auf "Überwintern". Auch ein Sandfilter hat auf der Unterseite eine Ablass-Schraube. Dreh sie ab und lass alles Wasser rauslaufen. Der Ablauf sollte den Winter über offen bleiben, damit sich kein Wasser im Filter sammeln kann. Auch Sandfilter können kaputtfrieren. Bewahre die Ablass-Schraube sorgfältig auf, damit sie nicht verloren geht!

 

Falls du einen Kartuschen-Filter hast, lass auch hier das Wasser ab. Reinige ihn unter fließendem Wasser und öffne die Ventile. Der Kartuschen-Filter sollte ebenfalls frostfrei gelagert werden.

Winter-Stopfen für INTEX® und Bestway® Pools

* Werbung/Affiliate Link


Winterstopfen

* Werbung/Affiliate Link



4. Überwinterungsmittel ins Wasser geben

Ein Wintermittel im Wasser verringert die Algenbildung und zugleich das Anhaften von Kalk und Schmutz an der Folie. So hast du im Frühjahr viel weniger Arbeit beim Start in die neue Poolsaison.

Wintermittel

* Werbung/Affiliate Link



5. Eisdruckpolster verwenden

Eisdruckpolster eignen sich gut um die Poolwände des Beckens vor Frost zu schützen. Sie verhindern so, dass das Eis zu stark auf die Poolwand drückt.

Eisdruckpolster

* Werbung/Affiliate Link



6. Pool abdecken

Um die Winterverwahrung abzuschließen, fehlt nur noch eine passende Abdeckplane. Sie sollte ca. 50 bis 80 cm größer als der Pool sein.

 

Eine Abdeckplane kann außen am Pool mit Klemmen oder Gurtband befestigt werden.

 

Achte darauf, dass die Plane gut gegen Wind bzw. Sturm gesichert ist. 

Abdeckung für Rundpool

* Werbung/Affiliate Link


Abdeckung für Rechteckpool

* Werbung/Affiliate Link


Universal-Abdeckplane

* Werbung/Affiliate Link



Ganz wichtiger Hinweis:

Chemiehaltiges Poolwasser darf nicht "einfach so" auf einen Schwung in die Kanalisation angelassen werden. Bevor du das Poolwasser entsorgst, informiere dich bitte (auch der Umwelt zuliebe) bei den Kommunalbehörden, welche Methoden zur Entsorgung erlaubt sind. Die Vorgaben können regional sehr unterschiedlich sein. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Kanalbetreiber zu kontaktieren, um das Wasser fachgerecht entsorgen zu lassen.

 

Mehr Informationen zur richtigen Entsorgung des Poolwassers findest du hier...

poolportal.de: Pool Ratgeber Aufstellpool